Abmahnungen von Nimrod Rechtsanwälte im Namen der Kalypso Media aus Worms für die Titel „Tropico 6“ und „Railway Empire“

Was möchte Rechtsanwalt Frederik Bockslaff von Nimrod Rechtsanwälte aus Berlin von mir?

Wie Sie eine Abmahnung der Kalypso Media Group GmbH durch Nimrod Rechtsanwälte wegen Verletzung des Urheberrechts erhalten haben, können wir Ihnen voraussichtlich helfen; jedenfalls zahlen Sie in aller Regel weniger, als wenn Sie „blind“ den Wünschen der Abmahnanwälte folgen.

Wieso habe ich eine Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung (Filesharing) von Kalypso Media erhalten?

Softwarepublisher verdienen ihr Geld mit dem Anbieten von Computerspielen für Geld. Durch illegale Kopien und Downloads verlieren sie sehr viel Geld. Allerdings ist Software – und damit Computerspiele – durch das Urheberrecht geschützt.

Die durch illegale Downloads (sprich: Filesharing) entstehenden Schäden kompensieren die Softwareentwickler dadurch, dass sie denjenigen, der die Software illegal Dritten anbietet, abmahnen und den entstandenen Schaden ersetzen lassen.

Zwei der absoluten Toptitel von Kalypso Media sind „Tropico 6“ und „Railway Empire„.

Wohl genau aufgrund derer Beliebtheit möchte Kalypso Media aus Worms auch deren illegale Verbreitung unterbinden. Anders ist jedenfalls die Vielzahl an Mandanten nicht zu erklären, die allein in den letzten Tagen von Rechtsanwalt Bockslaff beziehungsweise Nimrod Rechtsanwälte abgemahnt wurden.

Was verlangt Kalypso Media in der Abmahnung wegen Filesharings von mir?

Nimrod vorlangt für Kalypso Media alles, was ein Rechteinhaber aus dem Urheberrecht vom Verletzer verlangen kann:

  1. Vollständige Beseitigung – also Entfernung – des des Titels und vor allem der Möglichkeit, ihn vom Rechtsverletzer herunterzuladen (meist über Tauschbörsen).
  2. Unterlassung der des Angebots der Spiele „Tropico 6“ oder „Railway Empire“ an Dritte durch Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung.
  3. Zahlung von Schadensersatz an Kalypso Media.
  4. Kosten der Abmahnung. Frederik Bockslaff und Nimrod sind hier recht fair: insgesamt werden 850,00 € verlangt.

Muss ich jetzt 850,00 € an Kalypso Media und Nimrod Rechtsanwälte zahlen?

Nach unserer bisherigen Einschätzung sind die Forderungen vom Rechtsanwalt Bockslaff und Kalypso Media berechtigt. Gleichwohl haben wir einige Erfahrung mit der Kanzlei Nimrod und wissen, dass es dort in aller Regel Verhandlungsspielraum gibt. Wir gehen davon aus, dass Sie mit unserer Hilfe bis zu 250,00 € sparen können. Selbstverständlich können Sie sich auch gegen die Forderung insgesamt verteidigen. In einigen Fällen ist das durchaus erfolgsversprechend. Ihnen sollte jedoch auch bewusst sein, dass Sie dann Risiko laufen, verklagt zu werden einen noch viel größeren Betrag zu zahlen. Das ist es nach unserer Einschätzung nicht wert.

Schreiben Sie uns eine E-Mail; wir kommen gern mit einer kostenlosen Ersteinschätzung auf Sie zurück.

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.